Kategorien
Interview

Singer Songwriterin Alexandra Janzen über ihren tiefsinnigen Song „Schweigen“

Mit ihrem neuen Song „Schweigen“ wagt sich Alex auf eine musikalische Reise der anderen Art: Sie tauscht das Piano gegen eine Akustik Gitarre und lädt ihre Hörerinnen und Hörer zum Träumen ein.
Der Refrain „„Unser Schweigen spricht Bände, hallt durch alle Wände, mit dir und jetzt bin ich zuhaus“ schmeckt an kühlen dunklen Herbsttagen wie ein warmer Latte Macchiato mit einem Hauch Kakaopulver als Topping, während sich draußen langsam die Blätter in ein Farbenmeer verwandeln. Au revoir tristesse.

Warum ist „Schweigen“ ein bisschen anders als sonst?

Alex verrät, dass zuerst der Text und danach die musikalische Untermalung folgte. Das Pferd von hinten aufgezäumt? Keineswegs. Die sanfte Gitarre verbunden mit der unglaublich weichen Stimme verleihen der Message einen ganz besonderen Glamour.

Um was geht’s nun genau bei dem Song?

Hinter dem Text steckt eine Traumvorstellung, die jeder von uns kennt und liebt, vor allem auch die Sehnsucht danach, wenn wir den Traum nicht wahr werden lassen können.
Es geht um das gemeinsame Schweigen in einem Raum, in dem Worte überflüssig werden. Alles was dabei zählt ist die gemeinsame Verbundenheit. „Halt geben ohne festzuhalten“, meint Alex. Gänsehautfeeling.

Was war der Auslöser für diesen tiefsinnigen Song?

Die Pandemie mit all den verbundenen einsamen Momenten und dem Wunsch daraus auszubrechen. Alex entkam diesem Gedanken der Isolation und kreierte mit dem Song einen Moment des Miteinander in sich selbst. „Wie wäre es, wenn es so wäre“. Der Song ist der Beweis dafür, dass Träumen sich definitiv lohnt! In dem Fall nicht nur für die Träumerin Alex, sondern auch für alle die sie zum Träumen einlädt.

Und die Resonanz zum Song?

Für Alex ist es unglaublich schön zu hören und zu lesen, dass Menschen ihren Song fühlen können. Was gibt es Schöneres für eine Künstlerin als dieses Feedback zu erhalten?

Wann werden wir Alex wieder live on stage sehen?

Die Fans müssen sich noch etwas gedulden. Alex hat sich bewusst gegen Auftritte im Jahr 2022 entschieden. Aufgrund der zweijährigen Corona bedingten Pause, scheint nun der Event-Markt beinahe übersättigt zu sein.
Dafür wird uns Alex im neuen Jahr mit ihrer Bühnenpräsenz und ihrer außergewöhnlichen Stimme in viele wunderschöne Gefühlsmomente versetzen. Seid gespannt und folgt Alex auch auf Facebook und Instagram…..

Kategorien
Uncategorized

Gina

Geburtsjahr

2003

Wohnort

Berlin

Hobbies

Ich habe mich schon seit meiner Kindheit für Radio interessiert und wollte schon immer Radiomoderatorin werden. Ich bin sehr musikinteressiert und brauche des Weiteren immer Action. Langeweile bringt mich um.
Das begeistert mich an der Mitarbeit bei Connect Radio: Mir gefällt es, dass man sehr vielfältige Themen einbringen kann und dass wir super miteinander als Team klar kommen. Ich mag die Team-Atmosphäre sehr.

Mein Handicap

Ich bin vollblind ohne Wahrnehmung von hell und dunkel.

Erlernter Beruf

Noch keiner, aber ich möchte wie gesagt mal wirklich beim Radio arbeiten.

Kategorien
Uncategorized

Synchron- und Schauspielerei: Martin May über seinen Werdegang und seine Wahrnehmung zu Inklusion

In der Connect Radio Folge Nr. 71 spricht Artin mit unserem Jinglesprecher, Martin May. Von Beruf ist Martin Synchronsprecher, Regisseur und Sprecher.
Martin May kommt ursprünglich aus Coburg. In diesem Interview berichtet er uns, was seinen Lebenslauf füllt und wie seine Wahrnehmung zum heiß diskutierten Thema Inklusion ist.

Bereits in seiner Schulzeit kam er in den Kontakt mit der Schauspielerei: In einem Filmprojekt wurde er aus 800 Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählt,
um als eine der Hauptrollen mitzuspielen. Ein voller Erfolg bereits vor seiner allgemeinen Hochschulreife.

1994, als junger Erwachsener zog es ihn nach Hamburg. Wieso will ein Franke seine Heimatstadt verlassen? Manchmal ist es auch keine Frage des Wollens,
sondern eher eine Frage, wo es einen im Leben hinzieht: Es waren letztendlich berufliche Gründe und auch die besseren Perspektiven für ihn und seine Familie.

Was mag er an seinem Beruf am liebsten?

Viele Rollen machen ihm sehr viel Spaß. Er kann die Frage gar nicht richtig beantworten, da die Rollen auch alle so facettenreich und unterschiedlich sind.
Manche Sprechrollen, die er seit Jahren spricht, sind auch heute noch eine große Freude. Emotionale Figuren machen ihm besonders viel Spaß.

Wie ist er zu der Sprecherrolle Suko in der Hörspielreihe “Geisterjäger John Sinclair” gekommen, die er seit Jahren spricht?

Durch eine Kundenaquise Aktion ist er bei Oliver Döring gelandet. Und Oliver Döring hat ihn kontaktiert und ihm die Rolle des Sukos schmackhaft gemacht
– und bis heute ist es für Martin May eine Freude.

Wir bei Connect Radio sind ein inklusives Team. Wie ist seine Wahrnehmung zu Inklusion?

Gerade im Hörspielbereich gibt es einen sehr großen Blindenanteil. Hier hat er auch viele Berührungspunkte zu Menschen mit & ohne Beeinträchtigung. Und
vor allem im Hörspielbereich geht es ja gerade auch um ,,das Kino für die Ohren‘‘.

Um noch mehr Details zu erfahren, hört gerne mal hier rein.

Vielen Dank Martin May!

Hier geht es zur Folge

Kategorien
Uncategorized

Robert

Geburtsjahr

1992

Handicap

Vollblind, nehme noch hell und dunkel auf dem linken Auge wahr

Erlernter Beruf

Tonmeister

Ich bearbeite Projekte, indem ich dafür sorge, dass alle Dateien in den Projekten die gleiche Lautstärke haben.
Dafür benutze ich einen Mac, der eine intigrierte Sprachausgabe hat. Ich arbeite mit den Programmen Logic und Protools von Avid. Alle Schritte führe ich mit Tastenkombinationen aus.

Hobbies

In meiner Freizeit spiele ich Klavier und Gitarre. Wenn ich fest Nach Nürnberg umgezogen bin, werde ich Goalball, eine Blindenballsportart, ähnlich wie Handball spielen.
Ich telefoniere gerne mit Freunden, höre Hörspiele und Hörbücher, sowie Informationssendungen wie Wiso oder gerne auch Dokumentarsendungen. Verschiedene Musikrichtungen, z.b. Jazz, Rock und Pop höre ich gerne.
Als Kölner feiere ich ausgiebig den Karneval, indem ich viele Umzüge besuche.
Außerdem genieße ich Spaziergänge in der Natur und freue mich, dass ich In der Connect Radio Familie bin, um mit Spaß Sendungen vorbereiten zu können.

Kategorien
Uncategorized

Franzi

Franzi

Franzi

Geburtsjahr
1993
Beruf
Staatlich anerkannte Physiotherapeutin. Ich versuche den Patienten bei der Förderung und der Erhaltung ihrer Gesundheit ein bisschen unter die Arme zu greifen. Machen müssen sie es allerdings selbst.
Hobbies
Musik ist eine meiner größten Leidenschaften. Als ich gerade mal vier Jahre alt war, habe ich angefangen, Klavier zu spielen. Ein paar Jahre später kam der Gesang dazu und rückte immer mehr in den Vordergrund. Mein heimlicher Traum ist es, die Musik noch etwas mehr in mein Leben zu bringen und vielleicht damit ein bisschen Geld zu verdienen? Lesen, in eine völlig neue Welt abtauchen und das Schreiben von eigenen Geschichten gehen Hand in Hand. Auch irgendwann mal ein eigenes Buch zu veröffentlichen steht auf meiner Liste und ich weiß  schon ganz genau, was es einmal werden soll. Vor etwas mehr als einem Jahr habe ich Pen und Paper für mich entdeckt, was sich perfekt mit all diesen Leidenschaften verbindet. Für Diejenigen, die nicht wissen, was sich dahinter verbirgt: Es handelt sich dabei um Rollenspiel. Man spielt gemeinsam mit anderen Begeisterten eine Geschichte. Nicht online, nein, ganz real gemeinsam am Tisch. Die Kreativität und Fantasie ist grenzenlos und es ist einfach unglaublich schön, in fremde Welten zu verschwinden, sich einfach fallen zu lassen und dem Alltag für ein paar Stunden zu entkommen. Dazu kommt jetzt noch Connect Radio, bei dem ich sehr gespannt bin, wohin es mich führt.
Über mich
Ich bin eine sehr aufgeschlossene, kreative und neugierige Person. Was ich nicht kenne, wird einfach ausprobiert. Alles oder nichts, ganz oder gar nicht. Halbe Sachen fange ich gar nicht erst an. Ich brauche nicht viel, um glücklich zu sein. Ein gutes Gespräch, Menschen die mir etwas bedeuten, einen Spaziergang in der Natur und vielleicht noch ein Stückchen Schokolade?  Auch meine Blindheit gehört zu mir und ich habe gelernt, mit ihr umzugehen. Obwohl es manchmal Momente gibt, in denen ich sie verfluche, so ist sie doch eher eine Art Herausforderung für mich. Blindheit ist keine Wand, nur eine Hürde, die ich immer wieder aufs Neue überwinden muss. Nur all zu oft lache ich selbst über mich und begegne mir und der Welt mit sarkastischem, gern auch schwarzem Humor. Ich danke an dieser Stelle all den lieben Menschen an meiner Seite, die mich unterstützen, wenn ich ihre Hilfe brauche und mich durch ihre Augen die Welt sehen lassen. Mit einem Kaffee in den Tag starten, das Leben in vollen Zügen genießen, unersättlich nach neuen Erlebnissen und Eindrücken sein und manchmal nach den Sternen greifen.

Kategorien
Uncategorized

Summer Jam – Die Connect Radio Outside Show

Summer Jam – Die Connect Radio Outside Show

Wir senden live aus der Eisdiele “Eis im Glück” in Nürnberg!
Neben unseren Moderatoren vom Connect Radio Team, die euch durch die Show führen, liefern wir euch pure Summer Vibes und Eisfeeling direkt aus der Eisdiele ins Radio.
Und, natürlich gibt es jede Menge coole Musik!
Wann?
Sonntag, 29. August 2021
14 bis 18 Uhr

Auf diesen Channels könnt ihr die Show hören.

Chart One

Feucht FM

Mira FM

Noiseon FM

Radio Diefflen

Radio Fettehenne

Radio Trista

Shout FM

Webradio Wilhelmshaven

Kategorien
Uncategorized

Über Claudia

Claudia
Geburtsjahr

1985

Erlernter Beruf

Beraterin für Betriebliches Gesundheitsmanagement

Hobbies

In meiner Freizeit bin ich für fast alles zu haben. Eine meiner Leidenschaften ist Yoga. Ich bin unheimlich gerne in der Natur und liebe es neue Kulturen
zu entdecken. Zur Entspannung liege ich auch gern mal auf dem Sofa und höre Podcasts.

Über mich

Wie es sich als waschechte Fränkin gehört, bin ich mit meiner Familie oder Freunden oft im Biergarten anzutreffen. Beruflich hat es mich in die Oberpfalz
verschlagen. Als BGM-Beraterin ist meine Mission, Unternehmen auf Ihrem Weg zu einer gesundheitsgerechte Führungs- und Unternehmenskultur zu begleiten.

Am Radio begeistert mich neben der Musik die Kunst Botschaften und Emotionen nur über die Stimme zu transportieren. Ich freue mich Teil der Radio Connect
Familie zu sein und auf viele spannende Beiträge.

Kategorien
Uncategorized

Steffi

Steffi
Geburtsjahr

2000

Erlernter Beruf

Ich mache ein duales Studium und kombiniere dabei eine Ausbildung & ein Studium im kaufmännischen Bereich.

Hobbies

Sportlich gesehen eine Mischung aus Bouldern, Tischtennis spielen und auf dem Spielplatz toben mit meinem Neffen!
Ansonsten koche ich sehr gerne und liebe es, Zeit mit meinen Freunden zu verbringen.

Über mich

Meine Familie kommt ursprünglich aus NRW und Rheinland-Pfalz; wir leben jedoch schon sehr lange hier in Nürnberg.
Und warum Radio?
Mich fasziniert das Medium Radio, die Kommunikation & Emotion, die dem Hörer alleine durch die auditive Wahrnehmung übermittelt wird. Ich freue mich ein
Part des Connect Radios zu sein und bin gespannt auf die kommenden Themen

Kategorien
Uncategorized

Über Manu

Manu
Geburtsjahr:

1987

Erlernter Beruf:

Beraterin für Betriebliches Gesundheitsmanagement

Hobbies:

„a Bergmadl zu sein“, das sich vorwiegend in der Natur, am Felsen sowie in den Bergen aufhält, dabei gerne klettert, Rennrad fährt, wandert und allgemein gerne reist. Bücher dürfen auch nicht fehlen, wie auch die gewisse Dosis Freunde & Familie

Über mich:

Ich bin Österreicherin, genauer gesagt Steirerin, die seit 2015 in Nürnberg lebt und bei jeder Gelegenheit „Stadtflucht“ betreibt, um die fränkische Schweiz und deren Umland mit dem Rennrad zu erkunden oder einen Bruchteil des Klettereldorados kennenzulernen. In meinem Job als Unternehmensberaterin sehe ich mich persönlich als „Mutmacherin“, die Unternehmen unterschiedlichster Branchen dazu anstiftet in die Mitarbeitergesundheit und allgemein in eine gesunde Kultur, wie z.B. wertschätzendes Miteinander, langfristig zu investieren. Neben dieser Mission und meinem Faible für Sport gehört Radio zu einer weiteren Passion, die ich nun mit Connect Radio verwirklichen darf. Denn beim Radio geht’s meiner Meinung längst nicht nur um Musik, sondern um Zwischentöne, die den Unterschied machen.

Kategorien
Uncategorized

Über Jakob

Jakob

Über Jakob

Geburtsjahr:

1981

Erlernter Beruf:

Zum einen bin ich staatlich anerkannter Erzieher und darf also Kinder im Alter von 0 bis 18 Jahre in ihrer Entwicklung begleiten.
An diesem Beruf habe ich noch ein Studium angeschlossen. Somit darf ich mich auch “Kindheitspädagoge B.A.” nennen. Das ist ein sehr neuer Beruf und könnte
grob als “Erzieher mit Bachelor” beschrieben werden.

Hobbies:

Zu meinen Hobbies zähle ich unbedingt meinen Podcast. Schaut doch mal bei Hashtag-Mensch (Link:
Hashtag Mensch)
rein.
Außerdem fotografiere ich sehr gerne.

Über mich:

Ansonsten lebe ich mit meiner Frau und meiner Tochter in Halle an der Saale. Musikalisch stehe ich am liebsten auf elektronische Klänge. Als Teenie entdeckte
ich Techno für mich. Mein erster Song, der mich massiv beeinflusste, war “2 Unlimited mit No limits”, da war ich 10 Jahre alt. Hin und wieder lande ich heute heimlich bei Youtube, um diesen Song zu feiern..;-)